Finanzanlagen.infoFinanzanlagen.info
Finanzanlagen.info


Definition Bottom-Down



Eine Sonderregelung bei den Optionsscheinen wird als Bottom-Down bezeichnet. Hierbei handelt es sich um Scheine, die mit einer Bedingung verbunden sind. Festgelegt wird ein bestimmter Schwellenwert, der als Bottom bezeichnet wird. Sollte dieser bezüglich des Bezugskurses während der gesamten Laufzeit nicht unterschritten werden, bekommt der Inhaber des Optionsscheins eine Rückzahlung, deren Wert vorher festgelegt wird. Tritt der umgekehrte Fall ein und der Bezugskurs steigt über den festgelegten Schwellenwert, wird der Schein wertlos.


>> zurück zum Finanzen Lexikon

 
Sponsored Links



Finanzanlagen.info