Finanzanlagen.infoFinanzanlagen.info
Finanzanlagen.info


Immobilienfonds



Als sehr beliebt haben sich in den letzten Jahren auch Immobilienfonds erwiesen.

Dabei zeigen sich sowohl Kleinanleger als auch Spitzenverdiener als äußerst interessiert an Immobilienfonds, auch Fondsimmobilien genannt. Grundlegend werden dabei zwei Formen unterschieden. Die Rede ist hier vom offenen und vom geschlossenen Immobilienfonds.

Wie die Namen bereits sagen, ist man bei einem offenen Immobilienfonds viel freier. Der Anleger selbst weiß nicht immer um seine Geschäfte und wo er investiert hat. Positiv ist jedoch dass man seine Anteile jederzeit kaufen und verkaufen kann. In einen offenen Immobilienfonds kann man bereits mit einem geringen Kapital investieren.

Der geschlossene Immobilienfonds hingegen ist so ausgelegt, dass der Anleger über die genauen Vorgänge informiert ist. Statistiken zeigen aber, dass es sich meistens nur um die Investition in einen einzige oder wenige Immobilien handelt. Großes Manko hierbei ist, dass man seine Immobilienfonds nicht unentwegt verkaufen kann. Auch eine Möglichkeit der Auszahlung, wie sie der offene Immobilienfonds bietet, kann beim geschlossenen nicht gewährleistet werden. Man sollte sich mit einem Festgeldzinsen Vergleich vor dem Erstehen von Immobilienfonds die nötige Übersicht verschaffen.

>> zurück zur Fonds Übersicht



 
Sponsored Links



Finanzanlagen.info