Finanzanlagen.infoFinanzanlagen.info
Finanzanlagen.info


Lösung des Problems der gesetzlichen Rente


Als Lösung für das bestehende Problem bei der gesetzlichen Rente wird vor allem die Bevölkerung selbst herangezogen.

So wird jeder dazu aufgefordert, eigene Vorkehrungen für das Alter zu treffen. Die Möglichkeiten sind hier groß und reichen von Aktien und Immobilienfonds bis hin zu Lebensversicherungen und anderen Anlageformen.

Aber auch die Politik selbst hat sich so ihre Gedanken gemacht, wie man die gesetzliche Rente wieder für die noch arbeitende Generation in ein angemessenes Verhältnis bringen können. Staatliche Förderung ist hier das Wort. Mittlerweile gibt es zwei berühmte Systeme, bei welchen die staatliche Unterstützung ganz vorne steht – die Riester Rente und die Rürup Rente.

Wie überall, gibt es auch bei diesen beiden Lösungen für das Rentenproblem Nachteile. Beispielsweise kommt es bei der Rürup Rente zu einem Totalverlust, wenn der Einzahler vorher stirbt. Vererbt werden kann die Summe nicht. Vorteile hier sind allerdings, dass das Kapital, dass sich über einen gewissen Zeitraum durch die Rürup Rente angesammelt hat, nicht angerechnet wird, wenn es zu einer längerfristigen Arbeitslosigkeit kommen sollte. Bei der Riester Rente hingegen müsste man damit rechnen, dass das Vermögen auch als solches angerechnet wird. Zudem bekommt der Einzahler bei der Rürup Rente Steuervorteile, die man in der Regel bei der Riester Rente nicht hat.

Experten raten jedoch, sich nicht zu sehr darauf zu verlassen, dass der Staat eine Lösung findet. Wer schon in jungen Jahren mit Sparen beginnt, muss sich der Rentenproblematik unter Umständen später nicht stellen. Zudem gibt es auch noch die Wohnriester-Rente, mit der der Traum vom eigenen Heim staatlich gefördert wird. Fest steht, dass man ohne jegliche Rente im Alter mit Zahlungsunfähigkeit rechnen muss.

>> zurück zur Renten Übersicht



 
Sponsored Links



Finanzanlagen.info